Gesundheitsprävention durch Musik in Rahden

Jeder gesundheitsbewusste Mensch sollte Prävention großschreiben. Der Körper braucht regelmäßig eine Tankstelle, um die eigenen Abwehrkräfte zu stärken und Zeit zur Stressbewältigung zu haben. Hat er keine Pausen mehr zum Durchatmen und ist überfordert mit den steigenden Anforderungen, kann der Körper sich nicht mehr regenerieren und Krankheiten drohen. Leistungsabfall, Konzentrationsschwäche und ein schwaches Immunsystem können die Folge sein.

Sorgen Sie vor! Die Gesundheitsprävention mit Musik und iLifeSOMM in Rahden hat Ihnen einiges zu bieten.

Gesund und belastbar bleiben mit iLifeSOMM

Das iLifeSOMM, die sensorisch-oszillierende Multi-Modulation ist ein einzigartiges System, welches acht wirksame Therapieformen in nur einem System kombiniert. Schall aus Tönen, Klängen und Musik sowie Vibrationen, Mikromassage und Entspannungstherapie, pulsierende Elektro-Magnetfeld-Resonanz und Infrarot-Wärmestrahlung werden dabei synchronisiert und auf die individuellen Bedürfnisse angepasst.

Lassen Sie den Stress hinter sich und testen Sie die Methodik der Gesundheitsprävention im 21. Jahrhundert!

Gesundheitsprävention

Wellness und Gesundheitsprävention in Rahden für Firmen und Privatkunden

Sie führen ein Unternehmen und suchen eine effektive, langfristige Maßnahme zur Gesundheitsprävention für Ihre Mitarbeiter? Oder haben Sie Interesse an einer ausdauernden Gesundheit und Tiefenentspannung? Zögern Sie nicht, Ihre Experten für Gesundheitsprävention mit Musik und Wellness in Rahden zu kontaktieren. Gerne vereinbaren wir einen ersten Beratungstermin – überzeugen Sie sich selbst!

Zur Kontaktaufnahme

Das Stimmart bietet Gesundheitsprävention an.

Wir bieten:

  • Individueller Beratungstermin (60 - 90 Min.)
  • Anleitung in der Anwendung des iLife-SOMM
  • HEMO-Messungen mit Auswertung (Health Monitoring)
  • Erstellung Ihres persönlichen Behandlungsplanes
  • Öffnungszeiten zur freien Anwendung des iLife-SOMM
  • Guthabenkarten

Helfen Sie Ihrem Körper, die Selbstheilungskräfte wieder zu aktivieren. Ob therapiebegleitend oder zur Linderung bestehender körperlicher oder seelischer Beschwerden, wir zeigen Ihnen eine Lösung auf.

Die Einsatzbereiche sind vielfältig: Kinder, Erwachsene aller Altersklassen profitieren von jeder Anwendung.

Wirkung und Einsatzbereiche


Stress am Arbeitsplatz: Jeder vierte macht keine Pause

Viele Beschäftigte legen ein Tempo vor, das langfristig nicht durchzuhalten ist, so das Ergebnis einer Studie der Bertelsmann-Stiftung. Wegen großen Drucks am Arbeitsplatz gehen viele Beschäftigte fahrlässig mit ihrer Gesundheit um. Das ist das Ergebnis einer am Montag vorgestellten Studie der Bertelsmann-Stiftung.
Demnach legt knapp ein Viertel der Vollzeit-Beschäftigten in Deutschland ein Tempo vor, das es langfristig selbst nicht durchzuhalten glaubt. 18 Prozent erreichen oft die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit, auf Pausen verzichten 23 Prozent. Jeder Achte erscheint krank im Unternehmen. Damit wachse bei vielen die Gefahr, die eigene Gesundheit zu gefährden, so das Ergebnis der Studie.

Ursache hierfür sind häufig die permanent wachsenden Anforderungen: 42 Prozent der Befragten geben an, dass ihr Arbeitsumfeld durch steigende Leistungs- und Ertragsziele geprägt ist. Jeder Dritte weiß nicht mehr, wie er die wachsenden Ansprüche im Betrieb bewältigen soll. Dadurch komme es leicht zu einer Überforderung, bilanziert die Studie. Werden die Vorgaben dennoch erfüllt, gelte die übersprungene Messlatte schnell als neuer Standard.

Die Lösung des Problems sieht nur jeder zweite Arbeitnehmer bei sich selbst. 51 Prozent der Befragten geben an, keinen oder nur geringen Einfluss auf ihre Arbeitsmenge zu haben; über 40 Prozent sagen das auch über ihre Arbeitsziele. Dr. Brigitte Mohn, Vorstand der Bertelsmann Stiftung, sieht daher zunächst die Unternehmen in der Verantwortung: „Das Management kann die Leistungskultur maßgeblich beeinflussen und durch realistische Arbeitsziele ein gesünderes Arbeitsumfeld schaffen.“
(APA/dpa)